Treffen im Mai 2018

Wir zeichnen das Hafenpanorama mit den Landungsbrücken. Wir treffen uns am Samstag 26.5. um 11 Uhr am runden Aussichtsplatz direkt hinter der Jugendherberge auf dem Stintfang. Auf der U/S-Bahn Landungsbrücken Stationsebene kann man oben raus und an der Westseite die Treppen hochsteigen. Es kommt zunächst eine rechteckige Aussichtsplattform vorm Weinberg. Die meinen wir nicht. Steigt die Treppen bitte weiter hoch zur JHB!

Aussichtsplatz hinter der Jugendherberge „Auf dem Stintfang“
Alfred-Wegener-Weg 5
20459 Hamburg

Station U/S-Bahn Landungsbrücken

Wir freuen uns,
Urban Sketchers Hamburg

Bunkermuseum Hamburg Hamm

Herr Wulf, Historiker und Leiter des Stadtarchivs, war vor Ort und hat uns einen interessanten Einblick in die Geschichte des Bunkers gegeben. Der Eingang vom unterirdischen Röhrenbunker in HH Hamm liegt mitten im Grün und ist ist nicht einfach zu finden. Dank der tollen Betreuung durch Herrn Wulf fanden sich 30 Urban Sketchers ein.
Der Bunker wurde in den Ursprungszustand versetzt und beinhaltet viele Exponate aus dem 2. Weltkrieg, so auch Überreste des Feuersturms, wie geschmolzenes Besteck oder Geschmolzene Flaschen, Bombenreste, Kerosinlampen und diverse, auch aus Zeichnersicht interessante Gegenstände. In den Röhren befinden sich viele interessante Informationen über die Kriegsgeschichte, insbesondere über die Luftangriffe und den darauf folgenden Feuersturm in Hamm.

Auszug aus dem Flyer des Bunkermuseums:
Bereits kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begann in Hamburg der Bau der ersten Luftschutzbunker. Hoch-­, Turmbunker, Flak-­ und Leittürme wurden oberirdisch errichtet. Unter der Erde entstanden überwiegend Rund-­ und Röhrenbunker. Letztere boten „nur“ Schutz vor Bombensplittern. Dennoch retteten die meisten Bunker Tausenden Hamburgern im Juli 1943 das Leben, als ein durch alliierte Luftangriffe hervorgerufener Feuersturm Hamm, Hammerbrook, Borgfelde und Rothenburgsort in Schutt und Asche legte. Viele Menschen flüchteten mit ihren wichtigsten Habseligkeiten am Leib oder im Koffer in die Bunker: Habseligkeiten, die den Feuersturm über-standen und heute als mahnende Zeugnisse dienen.